Konsortialpartner

Das Fraunhofer IGCV steht für anwendungsbezogene Forschung mit einem Schwerpunkt in den Themenfeldern Produktion und Multimateriallösungen. Es ermöglicht Innovationen auf der Ebene der Fertigungsprozesse und Materialwissenschaften, der Maschinen und Prozessketten sowie der Fabrik und Unternehmensnetzwerke. Das Alleinstellungsmerkmal liegt in fachdisziplinübergreifenden Lösungen aus den Bereichen Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik.

Mit 130 MitarbeiterInnen an den Standorten in Augsburg und München/Garching ist das Fraunhofer IGCV verlässlicher Partner für KMU, Großunternehmen und Konzerne.

Der Lehrstuhl für Brau- und Getränketechnologie (BGT) am Wissenschaftszentrum Weihenstephan der Technischen Universität München (TUM) besitzt seit Jahren ein Alleinstellungsmerkmal in der nationalen und internationalen Brau-, Getränke- und Getreidetechnologie. Er befasst sich mit seinen ca. 100 MitarbeiterInnen mit technologischen und verfahrenstechnischen Aspekten der Lebensmittelherstellung entlang der gesamten Produktionskette vom Rohstoff bis zum final kommissionierten Produkt. Die Erarbeitung, Umsetzung und Bereitstellung innovativer, zukunftsweisender Technologien und Konzepte in diesen Bereichen sind dabei wesentliche Forschungsschwerpunkte.

Innerhalb der zehnköpfigen Forschungsgruppe „Informationstechnologie“ des Lehrstuhls für Lebensmittelverpackungstechnik (LVT) der Technischen Universität München (TUM) wird die übergeordnete Zielsetzung verfolgt, die komplexen Prozesse der industriellen Lebensmittelher-stellung und -verpackung mit Methoden der Informationstechnologie besser, sicherer, effizienter und ressourcenschonender zu machen.

Die Software AG (SAG) ist das zweitgrößte Software-Unternehmen Deutschland. Mit „Cumulocity IoT“ ist die Software AG einer der wenigen deutschen Anbieter für IoT-Plattformen. Die Plattform erlaubt es, Millionen von Geräten – vom einfachen Sensor bis hin zu komplexen Maschinen und Anlagen – miteinander zu vernetzen und ihre Daten in Echtzeit zu analysieren, z.B. um sie auf vermeintlich unvorhergesehene Ereignisse zu überwachen oder sie vorausschauend zu managen. „Cumulocity IoT“ bringt dabei diverse vorkonfigurierte Dienste wie z.B. Track and Trace, Predictive Maintenance und Condition Monitoring mit, die es ihren Nutzern – unter ihnen zahlreiche prominente Industrie-Unternehmen ermöglichen, schnell eigene datenbasierte Dienste, sog. Smart Services, anzubieten.

Arxum ist ein rheinland-pfälzisches Expertenunternehmen für Distributed Ledger Technologie (DLT). Zu den Kernkompetenzen von Arxum zählt Blockchain-basiertes Infrastructure-as-a-Service für den firmenübergreifenden Austausch von Produkt- und Prozessdaten – u.a. durch die Implementierung von Smart Contracts.

Die BayWa ist ein international tätiger Handels- und Dienstleistungskonzern. In den Unternehmenssegmenten
Agrar, Energie und Bau bilden der Handel und die Logistik die übergreifenden Kernkompetenzen. Die BayWa hatte 2018 einen Umsatz von ca. 16,6 Mrd. €.

Als gemeinnütziger „Think- and Do-Tank“ arbeitet das CSCP seit über 14 Jahren mit nationalen und internationalen privaten und öffentlichen Partnern und Kunden sowohl in Forschungsprojekten als auch an Beratungs- und Transferaktivitäten im Bereich Nachhaltiger Konsum und Nachhaltige Produktion.

Hochland ist ein Allgäuer Familienunternehmen, das seit über 90 Jahren leckeren Käse herstellt. Mit seinem Sitz in Heimenkirch im Allgäu gehört Hochland zu den größten privaten Käseherstellern in Europa. Im Jahr 2018 erzielten sie mit 4.853 Mitarbeitern und 363.000 Tonnen Käseabsatz einen Umsatz von 1,49 Milliarden Euro.

GS1 Germany GmbH unterstützt Unternehmen aller Branchen dabei, moderne Kommunikations- und Prozess- Standards anzuwenden und damit die Effizienz ihrer Geschäftsabläufe zu verbessern. GS1 ist unter anderem für das weltweit überschneidungsfreie GS1 Artikelnummernsystem zuständig und fördert zudem die Anwendung neuer Technologien zur vollautomatischen Identifikation von Objekten.

Forschungsschwerpunkte an der HSA sind mitunter die „Ressourceneffizienz“ (Umweltmanagement, der Energieerzeugung und Faserverbundtechnologie über Logistik und Supply Chain Management) und die „Digitalisierung in Produktion und Dienstleistung“ (Bündelung von Technik, Wirtschaft und Gestaltung für digitalisierte Lebens- und Arbeitswelt).

Die Forschungsgruppe „Recht in Nachhaltigkeit, Compliance und IT“ arbeitet auf der Schnittstelle zwischen Recht und IT am Institut für Informationssysteme. Das Ziel ist es, zur Weiterentwicklung des Rechtsrahmens, insbesondere zu Rechtsfragen der Digitalisierung, Datenschutz und Rechtstatsachenforschung durch IT beizutragen und damit anwendungsnahe Lösungen in Einklang mit Recht und Compliance zu bringen.

Industrial Analytics ist ein 2017 gegründetes Startup für KI im industriellen Umfeld mit abgeschlossener Finanzierung. Seit der Aufnahme der Geschäftstätigkeit in 2018 entwickelt das Unternehmen skalierbare und stabile Algorithmen, um Monitoring-as-a-Service für Betreiber von industriellen Anlagen anzubieten.

Inotec wurde 1988 gegründet und bietet unter anderem komplette kundenspezifische Prozessanlagen und eine Vielfalt an Mischern und Zerkleinerern an, womit Kunden aus der fleischverarbeitenden Industrie, den Bereichen Käse, Baby- und Hospitalnahrung, Suppen- und Fertiggerichte, Obst- und Gemüseverarbeitung, Süßwarenherstellung sowie der Tiernahrungsindustrie bedient werden.

An der Jade Hochschule zeichnen sich Lehre und Forschung durch innovative Ansätze, kooperative Zusammenarbeit und eine zugewandte Haltung aus. In Rankings überzeugt sie seit Jahren mit ihrem Praxisbezug und dem engen Kontakt zur Wirtschaft. Ein besonderer Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich Künstlicher Intelligenz mit Fokus auf Maschinelles Lernen und Reinforcement Learning mit TensorFlow.

Kuchenmeister ist eine deutsche Großbäckerei und Weltmarktführer beim Verkauf von Baumkuchen und Christstollen sowie deutschlandweit führend im Bereich der Fertigkuchen. 35 % seines Unternehmensumsatzes generiert Kuchenmeister durch Export in 80 verschiedene Länder. Das Sortiment umfasst ca. 500 verschiedene Artikel.

Die Spicetech GmbH ist ein KMU mit beratenden und umsetzenden Tätigkeiten in den Bereichen Digitalisierung, modellbasierte Validierung und KI-basierte Datennutzung. Das KMU investiert strategisch in eigene KIbasierte IT-Systeme und verfügt über IT-Komponenten und -architekturen zur KI-basierten Prognose.

TIKI ist eine Ausgründung der Samhammer AG. Wesentliche Aufgabe von TIKI ist es, produktive KI-Engines für ihre Kunden und zur Unterstützung deren Geschäftsmodelle zu entwickeln und zu betreiben. Dabei sollen die Kunden befähigt werden, die KI Engines im Ziel selbst zu betreiben, zu pflegen und weiter zu entwickeln.

Die tegut… gute Lebensmittel GmbH & Co. KG ist ein Handelsunternehmen mit mehr als 270 Lebensmittelmärkten in Hessen, Thüringen, Bayern sowie Göttingen, Mainz, Stuttgart und Ludwigsburg. Das Angebot frischer und ökologischer Lebensmittel, regionaler Bezug sowie Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten der Mitarbeitenden stehen im Fokus des Vollsortimenters.

Westfleisch ist eine Europäische Genossenschaft (SCE) und der führende Fleischvermarkter in Deutschland und Europa. Das Unternehmen schlachtet, zerlegt, verarbeitet und veredelt an neun Standorten in Nordwestdeutschland.

Assoziierte Partner

Wir forschen gemeinsam und über die gesamte Wertschöpfungskette für sicher verpackte Lebensmittel hoher und lang anhaltender Qualität. Zusätzlich zu Mitglieds- und Förderbeiträgen der Industrie akquirieren wir jährlich etwa 3 Mio. € an öffentlichen Fördermitteln. Im Wissensnetzwerk der Industrievereinigung für Lebensmitteltechnologie und Verpackung e. V. (IVLV) profitieren bereits über 180 Mitgliedsunternehmen der Lebensmittel-, Pharma- und Kosmetikindustrie, der Packmittel- und Packstoffherstellung und des Verpackungsmaschinenbaus.

Die infoteam Software AG ist langjähriger Anbieter von normativ regulierten Softwarelösungen. Dazu zählen etwa Software für den Einsatz in Medizin- und Laborgeräten (IVDR, MDR, FDA etc.) sowie funktional sichere Software (IEC 61508, DIN EN 50128, DIN EN ISO 13849 etc.) bis zur höchsten Sicherheitsstufe. Unter Einsatz von Algorithmen des maschinellen Lernens entwickelt infoteam zudem Predictive-Analytics-Anwendungen wie Predictive Maintenance oder OEE-Module für industrielle Produktionsstätten bis hin zu künstlicher Intelligenz. infoteam realisiert und betreut international Softwarelösungen über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg: Dabei stehen für die Märkte Medizintechnik, Laborautomation, Transportation, Bahntechnik, Energy, Industrie- und Gebäudeautomation sowie Maschinenbau im Fokus. Das Unternehmen wurde 1983 gegründet und beschäftigt heute mehr als 200 Mitarbeiter am Stammsitz in Bubenreuth bei Erlangen sowie an weiteren Standorten in Deutschland, der Schweiz und China.

CompanyMind hat sich zum Ziel gesetzt, Methoden der KI in allen Bereichen der Lebensmittelindustrie zu deren Optimierung zum Einsatz zu bringen. Hierzu zählen die Software- bzw. Tool-Entwicklung nativ mit bewährten KI-Frameworks sowie die Integration dieser Tools über spezielle Web-Interfaces in Systemlandschaften mit Standard-ERP-Systemen.

Die fTRACE GmbH als Unternehmen der GS1 Germany GmbH bietet Lösungen für eine transparente und sichere Wertschöpfungskette. Kern seines Portfolios ist der Rückverfolgbarkeitsservice F-Trace, eine webbasierte Lösung, die eine chargengenaue Rückverfolgung auf Basis von statischen und dynamischen Daten ermöglicht. Transparenz, Sicherheit und Vertrauen sind die Kernnutzen. Der skalierbare Service F-Trace basiert auf GS1 Standards und ist für alle Branchen, Zielgruppen und Warenkategorien global einsetzbar.

GEA ist einer der größten Systemanbieter für die nahrungsmittelverarbeitende Industrie sowie für ein breites Spektrum weiterer Branchen. Das Technologieunternehmen konzentriert sich auf Prozesstechnik, Komponenten und nachhaltige Lösungen für anspruchsvolle Produktionsverfahren in verschiedenen Endmärkten.

Die Georg Jos. Kaes GmbH ist ein mittelständisches Handelsunternehmen, das mit den Marken V-Markt, VBaumarkt, Christl’s Modemärkte und C&C an knapp 50 Standorten in Südbayern vertreten ist. Als Vollsortimenter können die Kunden je nach Marktgröße aus bis zu 45.000 Food Artikeln und 86.000 Non-Food Artikeln wählen, wobei der Fokus auf biologischem und nachhaltigem Anbau sowie regionalen Artikeln liegt.

Der Fachverband Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen ist einer der größten von 38 Geschäftszweigen im VDMA und steht für eine sehr heterogene Branche. Seine über 300 Mitgliedsunternehmen sind Hersteller von Bäckerei- und Fleischverarbeitungsmaschinen, Maschinen zur Getränkeherstellung, Molkereitechnik, Süßwarenmaschinen, Maschinen und Anlagen für die Verarbeitung von pflanzlichen Rohstoffen, Verpackungsmaschinen sowie zur Herstellung von pharmazeutischen und kosmetischen Produkten.

Die Winnow Solutions Ltd hat das Ziel, Lebensmittelverschwendung mittels innovativer KI-basierter Technologie zu reduzieren. Dabei werden vor allem in Großküchen Lebensmittelabfälle mittels Bilderkennung erfasst und mit intelligenten Algorithmen ausgewertet. Deutschland ist ein strategischer Markt für Winnow mit wachsendem Kundenstamm aus den Bereichen des Außerhaus Markts und der Hospitality Industrie.

Der WWF Deutschland ist eine unabhängige, gemeinnützige, überparteiliche und rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Berlin und dem Ziel, alternative Lösungsansätze zu identifizieren, um den Ressourcenverbrauch zu vermindern und das Bewusstsein für eine nachhaltige Ernährung zu stärken.

Die DLG fördert mit Wissens-, Qualitäts- und Technologietransfer den Fortschritt in der Land-, Agrar- und Lebensmittelwirtschaft weltweit und trägt dazu bei, die globalen Lebensgrundlagen nachhaltig zu sichern. Als offenes, internationales Netzwerk erarbeitet die DLG mit Experten aus aller Welt zukunftsorientierte Lösungen für die Herausforderungen der Branche.

Der Krones Konzern mit Hauptsitz in Neutraubling, Deutschland, plant, entwickelt und fertigt Maschinen und komplette Anlagen für die Bereiche Prozess-, Abfüll- und Verpackungstechnik. Informationstechnologie, Fabrikplanung sowie zahlreiche Produkte der Krones Tochtergesellschaften, wie beispielsweise Intralogistik und Ventilproduktion, ergänzen das Krones Produktportfolio.

Seit seiner Gründung am 7. September 1945 ist der Bayerische Bauernverband als Körperschaft des öffentlichen Rechts die Berufsvertretung der bayerischen Land- und Forstwirtschaft, unabhängig von politischen Parteien und überkonfessionell. Unsere 6700 Ortsverbände mit circa 145.000 Mitgliedern sind die Basis und das Fundament des Bayerischen Bauernverbandes.